Lebenslauf

Von mir erstelltes Mosaik an meinem Geburtshaus.
Kurzer Lebenslauf.

Im Jahre 1942 wurde ich als Bürger von Gelterkinden in meinem Heimatdorf auf dem Bauernhof an der Rünenbergerstrasse 2 geboren.

Fünf Jahre besuchte ich die Primarschule Gelterkinden und drei Jahre die Bezirksschule Böckten und Realschule Gelterkinden (heute Sekundarschule genannt).

Danach arbeitete ich auf dem elterlichen Landwirtschaftsbetrieb bis Ende 1971.

1972 und 1974 ging ich zweimal für je 3 Monate ins Ausland nach Israel in einen Kibbuz um zu arbeiten.
Ich arbeitete dort sowohl in der Landwirtschaft als auch in der Industrie (in einer Lampenfabrik), wo es mir sehr gefiel.

Weil ich in der Landwirtschaft nicht meine volle Befriedigung fand, lernte ich im Alter von fast dreissig Jahren Maurer im hiesigen Baugeschäft Graf Söhne AG.

Im Jahre 1977 heiratete ich die beste Frau der Welt.

In den Wintern 1977 und 1978 wurde ich vom Betrieb in die Vorarbeiterschule geschickt.

1979 bestand ich die eidgenössische Polierprüfung (Baupolier mit eidg. Fachausweis). Im selben Jahre begann ich mit der Planung unseres Eigenheimes, welches ich im darauf folgenden Winter mit viel Eigenleistung während viereinhalb Monaten unbezahlter Ferien zum grössten Teil selbst verwirklichte.      www.4460.ch/hausbau

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ehrlichkeit macht sich - "bezahlt"!

Mein Hausbau

The story of John Jacob Benepe alias Johann Jakob Pümpin